Enamorados de Alicante …

Erstmalig reiste eine Gruppe von sechs Schülern der FOS Ingolstadt im Rahmen der fachpraktischen Ausbildung für zwei Wochen in die lebendige Hafenstadt Alicante bzw. Alacant (valencianisch), um dort als Praktikanten in einer Firma arbeiten zu dürfen. Dabei wurde jeder Schüler in einem anderen Betrieb eingesetzt.
Bereits am ersten Abend konnten wir uns vom wunderschönen Stadtzentrum Alicantes und des Stadtstrands Playa del Postiguet ein Bild machen sowie die herrliche Aussicht über die Stadt vom Castillo de Santa Bárbara aus genießen, bevor es am Montag mit dem Praktikum losging. Beim gemeinsamen Abendessen konnten wir uns gleich am ersten Abend bei Tapas von den kulinarischen Köstlichkeiten in der spanischen Küstenstadt überzeugen. 
Zusätzlich zum Praktikum in verschiedenen Firmen, zum Beispiel im Consulting oder im Architekturbüro, durften wir am IES Cabo de la Huerta einen interessanten Tag erleben, der nach einem Frühstück mit leckeren landestypischen Churros aus einer Kombination von assistant teaching und praktischen Übungen an der Schule bestand. Weiterhin stand eine zweistündige Führung durch die renommierte Universität von Alicante auf dem Programm. Darüber hinaus konnten wir interessante Eindrücke von der Freiwilligenarbeit bei einer ONG gewinnen. 
Am Freitagabend wurden wir netterweise von Eltern, Schülern und Lehrern der Schule IES Doctor Balmis zu einem Basketballspiel der Mannschaft CB Lucentum aus Alicante eingeladen, die ihr erstes Playoff-Spiel um den Aufstieg bestritt. 
Nachdem wir uns bei einem Tagesausflug am Sonntag von der malerischen Schönheit des Dorfes Guadalest sowie der Burg überzeugen konnten und die spektakulären Wasserfälle von Algar bestaunen durften, starteten wir am Montag in die zweite Woche, die aus dem Praktikum in den Unternehmen sowie zweier gemeinsamer Projekte mit spanischen Schülern bestand. Unter anderem begleiteten wir die spanischen Schüler bei einem kommunalen Behördengang. In der Freizeit besichtigten wir gemeinsam zwei Schutzbunker des Spanischen Bürgerkriegs im Stadtzentrum und „erlebten“ vor Ort eine sehr laute und intensive Nachahmung eines aufgenommenen Bombenangriffs. Natürlich blieb auch noch ein wenig Zeit, die für ihre Palmengärten bekannte Stadt Elche sowie das Unternehmen Sprinter, bekannt für Sportkleidung aller Art, und deren Logistikbereich zu besichtigen. 
Insgesamt lässt sich sagen, dass Alicante mit der Kombination aus Bergen, Palmen und Meer eine wunderschöne Stadt mit unglaublich hoher Lebensqualität ist und die Menschen, denen wir in den Schulen und Unternehmen begegneten, herzliche, weltoffene Menschen sind, sodass neben zahlreichen wertvollen Einblicken in die spanische Berufswelt auch viele schöne Eindrücke von Land und Leuten bleiben werden.

 
Copyright 2011-2017. Joomla 1.7 templates free. OStR Matthias Dominik - Ingolstadt/ Bayern
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok