Schulwettbewerb „Jugend debattiert“ 2019:


Am 15. Januar 2019 fand der Schulwettbewerb „Jugend Debattiert“ statt. Acht Schülerinnen und Schüler bewiesen dabei ihre Fähigkeiten und einige Schülerjuroren bewerteten deren Leistungen auf sehr faire Weise nach den Wettbewerbskriterien, die sie einen Monat zuvor bei der Jurorenschulung unter Leitung von Frau Stadler und Alexandra Falkner erworben hatten.

Die Themen waren:

1. Soll bundesweit für alle Hundehalter ein „Hundeführerschein“ vorgeschrieben werden?

2. Sollen Gastwirte verpflichtet sein, auf Nachfrage kostenlos ein Glas Wasser zu reichen?

3. Soll ein Schulfach „praktische Lebensführung“ eingeführt werden?

Nach zwei Qualifikationsrunden standen die Finalisten fest. Im nachfolgenden Finale konnten die Schülerinnen und Schüler nochmals ihr Können unter Beweis stellen. Die Juroren einigten sich schließlich auf folgende Platzierung: Alexander Schmidt (FT12b, Platz 1), Madleine Mahring (FIW12a, Platz 2), Annika Pföß (FIW12b, Platz 3) und Johannes Stingl (FT12b, Platz 4).

Nun heißt es Daumendrücken, denn die beiden Schulsieger haben sich für den Regionalwettbewerb „Jugend Debattiert“ am 14. Februar 2019 am Christoph-Scheiner-Gymnasium in Ingolstadt qualifiziert, bei dem sie unsere Schule vertreten werden. Dort treten sie dann gegen andere Schulsieger der Region Schwaben-Nord-Oberbayern-Nord an und stellen ihr Können in den Debatten unter Beweis.

(Alexandra Jung, Schulkoordinatorin „Jugend debattiert“)

Copyright 2011-2017. Joomla 1.7 templates free. OStR Matthias Dominik - Ingolstadt/ Bayern
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok